26
Sep
2019
0

Mein Lebenslauf

Werbung/ad

Hallo Ihr Lieben,

in letzter Zeit erreichen mich immer öfter katastrophale Bewerbungen von Freelancern mit formlosem Anschreiben, lückenhaftem Lebenslauf und fehlenden Unterlagen. Schade! Heute wird in diesem Bereich irgendwie immer mehr geschludert… Natürlich bin auch ich kein Experte! Ich aber habe in Schule und Studium damals noch gelernt, wie sorgfältig und vollständig man eine Bewerbung verfassen muss und bin heute oft schockiert von den Zusendungen, die ich erhalte.

Mittlerweile landen alle unvollständigen Bewerbungen in der Tonne!

Früher konnte ich dieses Thema immer nur aus Sicht des Bewerbers bewerten. Heute kann ich meine Eindrücke auch aus Arbeitgebersicht schildern. Denn als Arbeitgeberin bin ich häufig auch aus arbeitsrechtlichen Gründen verpflichtet nach Zeugnissen und Referenzen zu fragen. Auch ein anständiges Bewerbungsfoto macht einiges her. Außergewöhnliche Portraits können sich (vor allem in der Kreativbranche) natürlich positiv auswirken, unprofessionell geschossene Handyfotos erregen dagegen eher negative Aufmerksamkeit.

Aus diesem Anlass möchte ich Euch heute einen Einblick in die Inhalte meines eigenen Lebenslaufs geben, den ich ständig aktualisiere und überarbeite.

Ich habe 2012 meinen Abschluss in Medien- und Kommunikationsmanagement gemacht. Meine Bachelorarbeit „Strategische Herausforderungen und moderne Managementansätze für ein global agierendes Modeunternehmen“ habe ich sogar als Buch veröffentlicht.

Hier geht es zum Buch: Buch

Schwerpunkte meines Studiums waren Marketing und Eventmanagement. Also genau die Bereiche, in denen ich mich später selbstständig gemacht habe. Das Studium hat sich also total gelohnt und großen Spaß gemacht!

Während meines Studiums habe ich beim Aufbau des Institutes für Bildungsinnovation und Bildungsmarketing mitgewirkt. Außerdem habe ich auch bereits immer mal wieder als studentische Hilfskraft in der Immobilienfirma meines Großvaters Wilfried Hilgert mitgearbeitet.

Nach meinem Studium entschied ich mich für ein Jahr Marketing Assistenz beim 1.FC Köln. Hier standen Themen wie Corporate Social Responsibility, Marketing und Merchandise im Arbeitsmittelpunkt.

Anschließend kehrte ich in das Familienunternehmen meines Großvaters Wilfried Hilgert zurück. Als Assistenz der Geschäftsleitung konnte ich schon hier viel über Unternehmensführung und Geschäftsverhandlungen lernen. Auch die Immobilienbranche hat es mir total angetan! Parallel konnte ich schon viele Jahre als selbstständiges Model Geld für die geplante Gründung von pukingunicorn sammeln.

2016 war es dann endlich soweit. Nach langer und leidenschaftlicher Vorarbeit habe ich nach einem Umzug in die Hansestadt Hamburg dort mein erstes Start-Up gegründet. Als Social Media Managerin konnte ich im Rahmen meiner kleinen Onlinefirma das bisher Gelernte perfekt anwenden. Meine ersten Kunden gewann ich über Empfehlungen und konnte pukingunicorn so immer weiter ausbauen und mit immer mehr talentierten Freelancern zusammenarbeiten und tolle Projekte realisieren. Aktuell wandelt sich meine UG pukingunicorn zur GmbH, ein kleiner Meilenstein auf meinem Weg als Gründerin. Die Arbeit hat sich gelohnt!

Und weil ich von der Selbstständigkeit so begeistert war, ließ auch die nächste Gründung nicht lange auf sich warten. Mein zweites Unternehmen Wedding Wings vermittelt Fotografen, Videografen und Hair & Marke Up Artisten an Brautpaare, die sich das Besondere für ihre Hochzeit wünschen. Langfristig möchte ich diese Vermittlungsagentur um den Aspekt der Hochzeitsplanung erweitern. Im Zuge dessen absolviere ich aktuell eine dreimonatige Ausbildung zum Wedding Planner, über die ich Euch schon bald mehr berichten werde ;)

Es stehen außerdem noch zwei weitere Gründungen an. Ich war im Mai bereits beim Notar. ;) Mein Lebenslauf wird sich also bald schon weiter füllen. Um was es dabei geht, kann ich Euch jetzt noch nicht verraten. Es wird also eine Überraschung! Wer aufmerksam gelesen hat und meinen Background kennt, wird aber vielleicht erahnen, worauf es vielleicht hinauslaufen wird ;)

Zum Schluss noch ein Tipp von mir in Sachen Lebenslauf: Dranbleiben! Zeit in ein gelungenes Layout investieren! Und natürlich: schöne Visitenkarten nicht vergessen (die sind nämlich immernoch Gold wert!).

Eure

You may also like

Thom by Thomas Rath
Meine Top 10 Unternehmertipps
10 facts about me – Part 6
Neue Modelbilder 2019

Leave a Reply

Scroll Up

Cookies helfen uns dabei, Ihnen unsere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen