8
Okt
2018
0

Leg Workout

Hallo Ihr Lieben,

habt Ihr schon einmal darüber nachgedacht, wem die Beine gehören, die Ihr im Supermarkt auf den Strumpfhosenverpackungen seht? Ein lustiger Gedanke, aber tatsächlich steckt hinter jedem Körperteil, das ihr irgendwo abgebildet seht, ein Model ;) Ich selbst arbeite viel im Wäschebereich und shoote je nach Auftrag mal mit und mal ohne Gesicht.

Für diese Shootings werden meist schlanke, aber nicht zu dünne Models mit sportlich schönen Rundungen gesucht. Wichtig sind natürlich auch eine glatte Haut ohne Abdrücke. Nicht umsonst komme ich bei Wäscheshootings immer schon mit Jogginghose und nahtloser Unterwäsche ans Set ;)

Hier einige Making Of Bilder von meinem letzten Wäscheshooting. Mein Gesicht sieht dabei gar nicht immer so entspannt aus haha… Bei Body Part Shootings ist der Gesichtsausdruck aber zum Glück nicht entscheidend, da entweder direkt nur die einzelnen Körperteile fotografiert oder später die besten Bildausschnitte selektiert werden. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie anstrengend es sein kann, sich ständig vor der Kamera aufwändig bewegen zu müssen. Es ist gar nicht so einfach wie eine Ballerina den ganzen Tag auf den Zehenspitzen zu stehen. #Legworkout

   

Im Sommer liebe ich Wäscheshootings, da man bei der Hitze ja sowieso am liebsten unbekleidet herumlaufen würde. Als Wäschemodel habe ich da die perfekte Arbeitsuniform!

Im Winter allerdings bin ich immer eine kleine Frostbeule am Set. Alle Beteiligten tragen Mäntel und Schals, während ich halb nackt durch die Gegend hüpfe. Häufig werden dann noch zusätzlich Ventilatoren eingesetzt, damit zum Beispiel die Haare schön fliegen. Dann bin ich endgültig ein Eiszapfen…

Hier ein paar Outtakes ;P

 

Als Wäschemodel nimmt man definitiv die unnatürlichsten Positionen ein. Gerade wenn die Strümpfe möglichst freischwebend fotografiert werden sollen… Ich kann Euch sagen: Wäschejobs sind zum Teil anstrengender als Sportshootings, da man sehr lange in schwierigen Positionen ausharren muss, ohne zu zittern oder die Körperspannung zu verlieren. Hier hatte ich sogar ein kleines Trapez, an dem ich mich aufhängen sollte!

Und so sehen dann die fertigen Bilder vom Kunden aus:

IMG_9508

Ich bin selbst immer wieder überrascht von den Ergebnissen! Dieser pure und minimalistische Stil, kombiniert mit der perfekten Ausleuchtung – so einfach und doch so schön ;)

Für den perfekten Pfirsichpopo trainiere ich übrigens jede Woche wie wild im Fitnessstudio. Denn der Kunde sieht alles! Das Leg Wortout darf ich deshalb nie vergessen ;)

        

Genug Beine für heute ;)

Eure Liza

You may also like

I love YELLOW!
Sportliche Ziele 2018
Relaunch Modelwebseite www.lizakohl.com
Bye Bye Summer 2018

Leave a Reply

Scroll Up

Cookies helfen uns dabei, Ihnen unsere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen