26
Jun
2018
0

Rhinix Nasenfilter gegen Heuschnupfen

Anzeige// Hallo Ihr Lieben,

was tun gegen Heuschnupfen? Mein Mitgefühl geht heute an alle Allergiker da draußen! Ich weiß jetzt wie Ihr Euch fühlt, denn auch mich hat es dieses Jahr erwischt. Diesen Sommer ist der Pollenflug wohl besonders ausgeprägt. Das erste Mal seit 28 Jahren habe auch ich mit Niesattacken und juckenden Augen zu kämpfen.

Was den Umgang mit Heuschnupfen anbelangt bin ich also noch absoluter Neuling. Habt Ihr Tipps für mich? Ich habe mir angewöhnt, meine Haare abends zu waschen, damit die daran haftenden Pollen nicht ins Bett gelangen können. Außerdem wechsle ich sofort die Kleidung sobald ich die Wohnung betrete und produziere Wäsche ohne Ende…

shutterstock_29523859

Im Gespräch mit Freunden und Bekannten habe ich festgestellt, dass sich dieses Jahr auch viele andere mit Heuschnupfen herumschlagen, die vorher nie Beschwerden hatten. Woran das liegt? 2018 ist ein sogenanntes Mastjahr. Das bedeutet, dass in diesem Jahr besonders viele Samen produziert werden. Sogar richtige Pollenstürme hat es gegeben. Wann und wie häufig Mastjahre vorkommen, hängt vom Klima ab. Die Abstände sind unregelmäßig. Dieses Jahr hat es auf jeden Fall in sich. Und wie Ihr mich kennt, habe ich mich schon nach kurzer Leidensperiode auf die verzweifelte Suche nach Lösungen begeben. Denn vor einigen Wochen hatte ich derart heftige allergische Reaktionen, dass ich quasi nicht mehr vor die Tür gehen konnte. Und das, obwohl ich wirklich nie Probleme mit Pollen hatte. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was da wohl so alles in der Luft herumgeflogen sein mag…

shutterstock_435545752

Natürlich bin ich erstmal zur Apotheke und habe einige Medikamente durchprobiert. Ohne Erfolg. Zum Glück konnte ich dann in den Ägyptenurlaub flüchten, wo endlich nichts mehr geblüht hat, sodass meine arme Nase sich wieder etwas beruhigen konnte. Doch dann? Nach der Rückkehr musste ich mir dringend etwas einfallen lassen. Um weiterhin effektiv arbeiten und Sport machen zu können, habe ich die Rhinix Nasenfilter von klarify.me getestet. Wusstet Ihr, dass es so etwas gibt?

IMG_1843

Die Rhinix Nasenfilter verhindern das Eindringen von Pollen in die Nase. Beim Einatmen werden die Allergene aus der Luft gefiltert. Einfach, aber genial! Die normale Atmung wird dabei nicht erschwert oder beeinträchtigt. Die Nasenfilter wurden klinisch getestet und wissenschaftlich geprüft. Ich hätte nie gedacht, dass diese winzigen Filterchen sich als so wirkungsvoll erweisen würden. Schon bei der ersten Verwendung verschwand beim Rausgehen das typische Kribbeln in der Nase. Meine Niesanfälle blieben aus und sogar meine sonst so roten Augen nahmen langsam wieder ihre normale Farbe an 😉

IMG_1850 IMG_1854

Die kleinen Filter sind durchsichtig und total unauffällig. Das Einsetzen geht problemlos, für jede Nase gibt es die richtige Größe. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase vergisst man sie schnell 😉 Ein bisschen so wie bei Kontaktlinsen.

IMG_1858 IMG_1863 IMG_1870IMG_0928-3

Lasst Euch von einer Allergie nicht die Lebensqualität nehmen! Natürlich solltet Ihr Euch langfristig mal von einem Arzt durchchecken lassen und klären, ob eventuell eine Desensibilisierung sinnvoll ist. Bis dahin könnt Ihr mit dem Rhinix Nasenfilter aber ganz entspannt vor die Tür und die Sonne genießen;)

Ihr findet den Filter und andere Produkte, die den Umgang mit Allergien vereinfachen auf der Seite von klarify.me: https://bit.ly/2tENs66

Das Niesen hat ein Ende! Ich kann endlich wieder frei durchatmen 😉 Ihr auch?

Eure

Liza_icon-1-1-300x300-1-150x150

 

Werbung, ad // In einer bezahlten Partnerschaft mit klarifyme.de

Leave a Reply

Let's stay in touch

and get the latest news first.
Email address
Secure and Spam free...