16
Mrz
2018
0

Mein Ostermenü

Hallo Ihr Lieben,

wie sehen Eure Pläne für Ostern aus? Meine Mama möchte auch dieses Jahr ganz traditionell einen Osterbraten zubereiten. Daher habe ich mir überlegt, mich im Gegenzug um Vorspeise und Beilagen zu kümmern. Herausgekommen sind dabei zwei frühlingshafte Gerichte, die perfekt zu Ostern passen 😉 Eine einfache Tomatensuppe aus frischen, eingekochten Zutaten sowie eine frische Kräuterpaste, die sich perfekt als Topping für die Kartoffelbeilage eignet. Warum fertige Sour Cream kaufen, wenn man auch kinderleicht einen super leckeren Dip aus frischen Kräutern zubereiten kann?

Ich wollte unbedingt möglichst viele frische Zutaten integrieren. Frische Zutaten sind grundsätzlich das A und O für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Und was ich im Frühling besonders liebe sind frische Kräuter! Ich nutze daher seit Kurzem den Balconissima Kräutertopf von Lechuza. Sobald ich frische Zutaten zuhause habe, steigt bei mir auch die Motivation, neue Gerichte auszuprobieren und mit tollen Gewürzen zu experimentieren. Da dachte ich mir, warum nicht eine vegane Vorspeise und Beilage als Kontrast zum Osterbraten zaubern und meine Mama damit ein wenig überraschen?

Was dabei herausgekommen ist und wie man was zubereitet, möchte ich Euch heute zeigen 😉

IMG_0868

Lasst uns mit der Tomatensuppe anfangen. Das Rezept stammt von meinem Freund und reicht für 3 bis 4 Personen (vorausgesetzt, die Tomatensuppe soll als Vorspeise serviert werden):

Vorab 2 bis 3 Schalotten sowie 2 Knoblauchzehen klein hacken, eine halbe Sellerie würfeln und 6 mittelgroße Tomaten in Stücke schneiden.

IMG_0894

IMG_0959

IMG_0947

Den Knoblauch und die Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten, dann die Sellerie einen Moment mit anbraten und zuletzt auch die Tomaten dazugeben und kurz mit kochen. Während dem kurzen Anbraten schnappe ich mir gerne ein paar Rosmarin- oder Thymianzweige und gebe sie hinzu. Das gibt dann ein tolles Aroma 😉 Anschließend 3 Gläser Gemüsefond hinzugießen und aufkochen lassen. Sobald die Suppe kocht die Hitze herunterdrehen und das Ganze bei niedriger Hitze noch circa 20 Minuten weiterköcheln lassen. Solange, bis alle Zutaten ganz weich geworden sind. Beim Kochen wird dem Gemüse das Aroma entzogen und der feine Geschmack geht in die Suppe über 😉 Deshalb wird die Suppe zum Schluss noch durch ein feines Sieb passiert. Übrig bleibt die beste Tomatensuppe, die ich kenne!

IMG_1007

IMG_1080

IMG_1082

IMG_1089

Abgeschmeckt wird das Ganze dann noch mit dem Schuhbeck Chili Salz. Natürlich könnt Ihr hier auch jedes andere Chili Gewürz Eurer Wahl verwenden. Ich bin aber so überzeugt von dem Schuhbeck Gewürz, dass ich es an dieser Stelle unbedingt erwähnen möchte. Ich möchte es nicht mehr missen 😉

IMG_1062

IMG_1161

Hier seht Ihr nochmal wie hübsch der Lechuza Balconissima aussieht. Es gibt ihn auch in den Farben Grau oder Weiß, aber ich wollte unbedingt Limettengrün. Sieht einfach mehr nach Frühling aus 😉 Und wie der Name schon vermuten lässt, könnt Ihr die praktischen Gefäße ganz einfach an Eurem Balkon anbringen. Ich habe meinen Balconissima aber auch gerne einfach am Küchenfenster stehen. Macht sich überall gut! Die Produktlinie Lechuza ist seit dem Jahr 2000 auf dem Markt und liefert seitdem immer mehr praktische und liebevoll gestaltete Produkte aus den Bereichen Pflanzengefäße und Zubehör.

Wirklich genial ist aber das Docht-Bewässerungssystem! Endlich muss ich keine Angst mehr haben, dass meine Kräuterpflänzchen gerade entweder vertrocknen oder ertrinken. Von unten wird ein Docht in die Kulturtöpfchen gestochen, sodass die Pflanzen sich nach dem Gießen selbstständig immer mit ebensoviel Wasser aus dem Balconissima versorgen können, wie sie gerade brauchen.

In den Balconissima passen drei Kulturtöpfe. Im meinem befinden sich aktuell Basilikum, Schnittlauch und Minze. Eigentlich brauche ich dringend noch einen zweiten für Rosmarin, Petersilie und Brunnenkresse 😉

IMG_1110

IMG_1130

Die passierte Tomatensuppe ist eine einfache, aber köstliche Vorspeise, die wirklich jeder Zuhause nachkochen kann! Vor dem Essen das Garnieren mit frischen Basilikumblättern nicht vergessen. Einfach zum Balconissima greifen und fertig 😉

IMG_1135

Als Beilage zum Osterbraten habe ich eine tolle Kräutercreme entwickelt, die sich super zu gekochten Rosmarinkartoffeln oder Ofenkartoffeln macht. Auch dieses Gericht ist super einfach zuzubereiten und schmeckt hervorragend 😉

IMG_1059

Man nehme Brunnenkresse, Basilikum, Petersilie, Pinienkerne, ein paar Kartoffelstückchen und ein wenig Olivenöl…

IMG_1056

Diese Zutaten püriert man so lange mit einem Stabmixer, bis eine cremige, grüne Soße entsteht. Das sieht dann nicht nur gesund aus, sondern ist es auch!

IMG_1075

Die Beilagenkartoffeln könnt Ihr nach Belieben entweder kochen oder im Backofen durchgaren.

IMG_1142

Liebevoll angerichtet (wer steht auch so auf kleine Weckgläser wie ich?) sieht das Ganze einfach zum Anbeißen aus. Ohne meinen Balconissima hätte ich auf diese satten Grüntöne und den frischen Geschmack verzichten müssen… Deshalb nie wieder ohne frische Kräuter aus meinem eigenen kleinen Anbau 😉

IMG_1149

Ich würde sagen ich bin bereit. Der Osterhase kann kommen! Und meine Mama wird sich freuen 😉

IMG_1162

Welche Kräuter würdet Ihr Euch in den Lechuza Topf stellen?

Eine große Auswahl findet ihr hier: www.lechuza.de

IMG_1190

Guten Appetit und frohe Ostern wünscht Euch

Eure

Liza_icon-1-1-300x300-1

 

Advertising/ Werbung www.lechuza.de

You may also like

Gnocci – glutenfrei & vegan
Banana Rolls
Wie toppe ich meinen veganen Shake?
Green Lemon & Pink Peppercorn Chips

Leave a Reply

Let's stay in touch

and get the latest news first.
Email address
Secure and Spam free...